Meine Seite als Buch durchblättern:

Gehörbildung

Erkennen von Melodien, Harmonien und Rhythmen

Gehörbildung oder doch lieber Musiktheorie?

Akkorde hören, Intervalle erkennen, Tonleitern bestimmen, Melodiediktat. Gehörbildung war innerhalb des Studiums das Fach, durch welches ich mich am meisten gequält habe. Für mich war die Musiktheorie stets wichtiger als die Gehörbildung, da meines Erachtens die Musiktheorie für das Komponieren neuer Stücke wichtiger ist.
Nichtsdestotrotz empfehle ich jedem angehenden Musiker wenigstens die Grundkenntnisse zu besitzen.

Tipp zum Intervallhören

Als wir in Gehörbildung Intervalle hören lernen mussten, habe ich von meinem damaligen Kompositionslehrer einen guten Tipp erhalten.

  1. Nimm Dir ein beliebiges Intervall, bspw. große Terz
  2. Welches Dir bekannte Lied beginnt mit diesem Intervall?
  3. In meinem Fall war es "Ob-La-Di, Ob-La-Da" von den Beatles, denn hier geht die Refrainmelodie C E G, und die Verbindung C E ist eine große Terz

Weitere Beispiele

  • kleine Sekunde: Beginn der Gesangsstimme bei "Every breath you take" - The Police
  • große Septime: Refrain in Beginn "Take on me" - a-ha